Samstag, 31. März 2018

Ann-Kathrin Karschnick - Red (Songlines)

Rezension von Jenny "Red (Songlines)" von Ann-Kathrin Karschnick

Klappentext

Rote Haare, Sommersprossen, das sind des Teufels Artgenossen.
Laura arbeitet gerade in einem American Diner, als plötzlich eine rothaarige Frau durchdreht und Menschen umbringt. Zunächst hält sie es für einen Amoklauf, bis Hunter auftaucht und behauptet, dass ein sogenannter Tagträumer in ihr den augenscheinlichen Kontrollverlust verursacht hätte. Er behauptet, dass diese Tagträumer zur Armee des Teufels gehören und nur ein Ziel kennen: Das Chaos auf der Erde zu verbreiten.

Laura und Hunter müssen aus dem Diner fliehen und geraten auf eine irrwitzige Reise. Dabei muss sich Laura immer wieder die Fragen stellen: Warum wurde sie anscheinend als einzige Rothaarige nicht von einem Tagträumer besetzt? Und was verbirgt Hunter vor ihr?

Meinung

Uff.. Ich muss sagen, ich als rothaarige hatte während dem lesen ziemlich Angst auch plötzlich von einer bösen Seele ergriffen zu werden. Aber dies ist zum Glück noch nicht passiert. Werde dann wohl mal schnell nach einem Talisman Ausschau halten. 

Aber nun zurück zum Buch. Der Schreibstil ist flüssig und die Handlung gut durchdacht und leicht zu folgen. Ich fand es äußerst spannend zu lesen. Mit der Protagonistin Laura konnte ich mich gut identifizieren, auch wenn wir vom Wesen her total verschieden sind. Die Orte konnte man sich dank der guten Beschreibung gut vorstellen. Man kommt auch kaum zum Atmen, während Laura und Hunter von einem Rätsel zum anderem springen. Ich bin allerdings sehr enttäuscht vom Ende des Buches und hoffe es wird noch mindestens ein Buch geben. 

Ich kann das Buch sehr empfehlen. Absolute Leseempfehlung. 

Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkungen auf meine Meinung

5 von 5 Sternen

Erschienen im Papierverzierer Verlag
eBook Preis 2,99 Euro
Buch Preis 13,95 Euro
Seitenzahl 286

Zu kaufen gibt es das eBook/Buch bei

https://estore-sslserver.eu/papierverzierer.de/epages/abffb914-e790-4ae7-82d0-b0809aec4766.sf/sec0390fea14b/?ObjectPath=/Shops/abffb914-e790-4ae7-82d0-b0809aec4766/Products/9783959629232/SubProducts/9783959629232

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/red/ann_kathrin_karschni/EAN9783959629225/ID105771966.html?jumpId=4453045

https://www.amazon.de/RED-Songlines-Ann-Kathrin-Karschnick-ebook/dp/B07BHMNNVL/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1522520220&sr=8-1&keywords=red+ann+kathrin+karschnick

BV: Licia Troisi - Die Schattenkämpferin - Das Erde der Drachen (Band 1)

#Buchvorstellung

Die Schattenkämpferin 1 - Das Erbe der Drachen von Licia Troisi

Klappentext:
Die Halbelfe Nihal und der Magier Sennar haben die Aufgetauchte Welt vom Tyrannen befreit, nun kämpft die blutrünstige Gilde der Assassinen um seine Wiederauferstehung. Allein Dubhe, die furchtlose junge Kämpferin, vermag sie aufzuhalten.

Produktinformation:
Taschenbuch: 544 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 8,95 €

Das Buch gibt es zB. hier:
https://www.amazon.de/Die-Schattenk%C3%A4mpferin-Erbe-Drachen-Roman/dp/3453533046/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1515855074&sr=1-1&keywords=die+schattenk%C3%A4mpferin

BV Megan Miranda - Tick Tack

#Buchvorstellung 
TICK TACK wie lange kannst du lügen? von Megan Miranda

Inhalt 
15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord. 
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte … 
Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah. 
Das perfekte Geschenk: aufwendig veredelte Ausstattung 

Erschienen bei Penguin Books

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3328101624/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1522081317&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=tick+tack+wie+lang+kannst+du+lügen

- M

BV: Ela Mang - Menduria Band 4

#Buchvorstellung

Menduria: Der Wille der Gezeiten Band 4 von Ela Mang

Klappentext

Gegen jede Vernunft glaubt Lina auch ein Jahr nach Darians Tod noch an sein Überleben. Als sich die Gerüchte verdichten, macht sie sich in die Eiswüste auf, um ihn zu suchen. Während sie dort um ihr eigenes Leben kämpft, trifft sie auf einen alten Feind, ohne dessen Hilfe ihre Mission zum Scheitern verurteilt ist.
Und während Lina sich in der Eiswüste mit ihren dunklen Kräften auseinandersetzen muss, entdeckt Aljana eine Gabe in sich, die vor langer Zeit prophezeit wurde und die von entscheidender Bedeutung im Kampf gegen die Haegoth sein wird.

Kann das Ende ein Anfang sein?

Erschienen bei Books on Demand
eBook Preis 9,99 Euro
Buch Preis 17,50 Euro 
Seitenzahl 344

Zu kaufen gibt es das eBook/Buch bei

https://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/menduria_band_4/ela_mang/EAN9783990246993/ID65294726.html

https://www.amazon.de/Menduria-Band-4-Wille-Gezeiten/dp/3990246992/ref=la_B075NJXT8D_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1519991590&sr=1-1

Jean-François Parot - Commissaire Le Floch & und der Brunnen der Toten: Roman ( Commissaire Le Floch -Serie, Band 2)

4,5 von 5 🌟 grandiose Fortsetzung.  Le Floch ist ein genialer Ermittler

Inhalt
Commissaire Nicolas Le Floch soll im Auftrag des Polizeipräfekten einen heiklen Fall aufklären: Der ältere der beiden Söhne des Grafen de Ruissec ist in seinem Zimmer tot aufgefunden worden. Neben ihm liegen eine Pistole und ein Abschiedsbrief. Die Leiche des Selbstmörders sieht seltsam aufgebläht und entstellt aus. Dennoch geht der Vater von einem Selbstmord aus. Die Mutter des Verstorbenen ist jedoch anderer Meinung als ihr Mann und will unbedingt den Commissaire sprechen, und zwar heimlich in einem Kloster. Unmittelbar vor dem Treffen findet sie in einem geheimnisvollen Brunnen ihr Ende.
Die gefährlichen Recherchen führen den jungen und sympathischen Nicolas Le Floch diesmal in die Welt des Theaters, der Klöster und des Hofes von Versailles.

Meinung
Ich bin ja ein großer Fan der Altmeister des Krimigenre, wie Agatha Christie, Miss Marple, Hercule Poirot und auch Le Floch gehört dazu; also ist nach dem tollen ersten Teil auch dieser ein Must-Read. Durch das ganze Buch ist irgendwie eine Alfred Hitchcock Atmosphäre. Auch dieser Teil war ein klasse Hingucker. Die Aufmachung /Cover und InnenBuchrücken haben einen wahnsinnige tolle Widererkennung, bei beiden Büchern sieht es innen wie der Spielplan bei Scottland Yard, nur das es bei Le Floch nicht Schottland sondern Paris aus dem Jahre 1761 darstellt mit den wichtigsten im Buch vorkommenden Plätze. Das macht diese Reihe einzigartig und charmant. Und ich bin froh, das ich die Chance hatte von Anfang an dabei war.

Der Schreibstil von Parot ist enzigartig, er schafft es geschichtlich mit schonungslosen Wissen eine grandiose Atmosphäre zu schaffen.

Seine Romane sind gespickt mit pikanten Details aus der Zeit, so zum Beispiel der Hinweis,  daß die Kutschen in Versailles oft nach Urin stanken, weil die feinen Herren sich während der Fahrt entleerten.

Auch in diesem Fall bekommt es Nicolas Le Floch mit einem myseriösen Mord zu tun. Die Leiche von dem ältesten Sohn des Grafen de Ruissec wird in einem verschlossenen Zimmer "erschossen" aufgefunden.  Der erste Eindruck des Vaters ist Selbstmord, aber die Leiche ist seltsam aufgebläht und die Mutter möchte das Le Floch die Wahrheit herausfindet.

Die örtlichen Beschreibungen sind auch super toll, ein Kenner des Paris des 18. Jahrhunderts. Ich warte schon sehnsüchtig auf den dritten Teil!  Ich verstehe auch absolut warum diese Reihe so erfolgreich ist. Ein Must-Read!

Absolute Leseempfehlung!

Fakten
416 Seiten
HC 17,00 €
Ebook 13,99 €

Erschienen im Karl Blessing Verlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3896675729/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1522429180&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=le+floch+band+2&dpPl=1&dpID=61z2dcDqh2L&ref=plSrch

Ich möchte mich bei der RandomHouse für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Freitag, 30. März 2018

Christian von Ditfurth - Böse Schatten

3 von 5 🌟 ich mag den markanten Stachelmann, aber dieser Teil konnte mich nicht voll überzeugen.

Inhalt
In Hamburg wird die Leiche eines Mannes gefunden, der 25 Jahre zuvor zu Tode gefoltert wurde. In seinem Mund steckt ein Fetzen Papier, von dem sich die Polizei Rückschlüsse erhofft. Oberkommissarin Rebekka Kranz bittet Josef Maria Stachelmann, den frisch berufenen Uni-Professor mit Privatschnüffler-Vergangenheit, um Hilfe. Eine Autobombe explodiert vor seinem Haus, in seiner Wohnung sind Abhörwanzen, er wird offen beschattet, sein Assistent Georgie wird schwer verletzt. Aber Stachelmann lässt nicht locker und stößt bei seinen Recherchen auf ein finsteres Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte.
Christian von Ditfurth erweist sich erneut als Meister allerbester Spannungsliteratur mit politischem Anspruch.

Meinung
Endlich wieder die Möglichkeit ein Buch vom Kult- Ermittler Josef - Maria Stachelmann. Leider hat es mich nicht so ganz überzeugt wie bisherige Teile aus der Serie. Ich habe mich schon diebisch gefreut Herrn Professor  und Ex Privat-Schnüffler Stachelmann zu begleiten.

Er ist so schön verschroben, unfähig in Sachen Beziehungen,  er zweifelt an sich selbst, und das obwohl er als Professor und mittlerweile auch Leiter der Universität  echt seine Berufung gefunden zu haben scheint.

Trotzdem springt er gerne ein, als die Oberkommissarin Rebekka Kranz ihn um Hilfe bei einem Mordfall bittet. Und da kam auch schon mein erstes Fragezeichen  (?) Warum ihn, gibt es in ganz Hamburg keine fähigen Polizisten.

Aber unser Professor muss nicht lange gebeten werden sondern ist gerne dabei, er mag die Aufmerksamkeit das ER gefragt wurde, das pusht sein Selbstbewusstsein.

Der Mord, dessen Ursprung in der Vergangenheit liegt und zwar ein Viertel Jahrhundert, und gerade zu Anfang sehr spannend aus zwei Handlungssträngen erzählt,  aber ich fand es so gar nicht fesselnd. Es reiht sich nahtlos an seine Vorgänger, ich hätte nur etwas mehr Stachelmann erwartet.

Es ist ein guter Krimi ohne Tiefen, aber leider auch ohne nennenswerte Höhen.

Das Cover ziert die Speicherstadt von Hamburg ist sehr gelungen und passen zur Geschichte.

Es hat mich nicht vom Hocker gehauen, war aber ein Solider Krimi.

Für Menschen die einen guten Krimi ohne viel Blut lesen möchten sind hier genau richtig. Dafür eine gute Leseempfehlung.

Fakten
416 Seiten
HC 10,00 €
Ebook 8,99 €

Erschienen im Penguin Verlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier:
https://www.amazon.de/Böse-Schatten-Kriminalroman-Stachelmann-ermittelt/dp/3328101772

Ich möchte mich bei der RandomHouse für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Laurie Forest - Die schwarze Zauberin

Rezension von Jenny zu "Die schwarze Zauberin" von Laurie Forest

Klappentext

Die 17-jährige Gardnerierin Elloren ist die Enkelin der schwarzen Zauberin, der letzten großen Hexe ihres Volkes. Obwohl sie ihr sehr ähnlich sieht, spürt sie keine magischen Kräfte in sich. Ein Traum wird wahr, als sie dennoch auf die berühmte magische Universität gehen und das Handwerk der Apothekerin erlernen darf. Doch dort lernen auch Elben, gestaltwandelnde Lykaner und geflügelte Icarale – die Erzfeinde der Gardnerier. Und als das Böse aufzieht, bleibt Elloren keine andere Wahl, als ausgerechnet denjenigen zu vertrauen, die sie für die schlimmsten Verräter gehalten hat.

Meinung

Ich muss sagen, es ist ein richtig tolles Buch geworden. Der Schreibstil ist flüssig, auch wenn ich so meine Probleme mit den Namen hatte und zwischendurch diese nochmal lesen musste. Der Handlung konnte ich einigermaßen folgen. Ich fand es allerdings irgendwie kompliziert mit den ganzen Völkern, da richtig durch zu kommen. Ich habe während dem lesen einen richtigen Hass auf .. lasst mich mal kurz zählen.. mindestens 10 Personen bekommen und wollte diese am liebsten (hier beliebiges Schimpfwort einfügen) :D Aber was wäre ein Buch, wenn es keine Antagonisten geben würde? Richtig, total langweilig. Wobei mich eine Person echt noch ziemlich überrascht hat. 

Ich fand die Story, bis aus ein paar Kleinigkeiten, wie z.B. viel zu ausschweifende Räumlichkeiten Beschreibungen, richtig spannend und ich konnte das Buch auch kaum noch aus den Händen legen. Die Protagonistin Elloren fand ich ziemlich tapfer und stark. Sie hat sich kein bisschen klein machen lassen und ist mir ihrer inneren Stärke durch das Buch gegangen und hat im laufe der Story viele tolle neue Freunde getroffen. 

Der letzte Satz - den ich jetzt aus Spoilergründen nicht nennen werde - hat mir eine richtige Gänsehaut beschert und ich freue mich schon auf den zweiten Band der Reihe. Und hoffe, dass dieser genauso spannend ist wie "die schwarze Zauberin".

Absolute Leseempfehlung

Ein großes Dankeschön geht an NetGalley Deutschland und den HaperCollins Verlag für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

4 von 5 Sternen

Erschienen im HarperCollins Verlag
eBook Preis 14,99 Euro
Buch Preis 18,00 Euro
Seitenzahl 592

Zu kaufen gibt es das Buch/eBook bei

https://www.harpercollins.de/buecher/young-adult/die-schwarze-zauberin-harpercollins-ya

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/die_schwarze_zauberin/laurie_forest/EAN9783959671699/ID57900801.html?jumpId=1916779

https://www.amazon.de/Die-schwarze-Zauberin-Laurie-Forest/dp/3959671695/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1522412730&sr=8-1&keywords=die+schwarze+zauberin

Donnerstag, 29. März 2018

AI: Judith M. Brivulet

#Autoreninterview mit Judith M. Brivulet

Hallo Jenny,
zunächst einmal vielen Dank, dass Du Dich für meine Bücher und mich interessierst. Mein Name ist Judith M. Brivulet. Ich komme aus der wunderschönen Stadt Passau. Hier lebe ich zusammen mit meiner Familie und jeder Menge schräger Figuren aus meinen jetzigen und zukünftigen Büchern :)

Lieblingsbuch: Puh, das ist schwierig zu sagen. Ich liebe die „Bartimäus“-Reihe von Jonathan Stroud. Außerdem bin ich ein ausgesprochener Fan von russischen Fantasy Autoren wie Lukianenko oder Glukhovsky. Auch »Die zerborstene Klinge« von Kelly McCullough, finde ich persönlich super. Was Urban Fantasy anbelangt, liebe ich die Kate-Daniels Reihe, sprich „Die Stadt der Finsternis“ von Ilona Andreas und die „Mercy Thompson“ Reihe von Patricia Briggs. Zusammengefasst, eine Mischung aus High und Urban Fantasy.

Lieblingsfilm: „Stirb langsam“, ich bin ein Fan von Bruce Willis :)

Lieblingsessen: Gibt es so nicht, aber ich essen gerne asiatisch und scharf

Lieblingsfarbe: Blau

Lieblingsgeruch: Schwierig, aber ich trage Parfums von Bulgari :)

Lieblingsurlaubsort: Mann, oh Mann, ihr wollt vielleicht viel wissen :) Tja, ich reise sehr gern und viel. Was meine Familie manchmal in die Verzweiflung treibt. Ich denke, es gibt so viele schöne Orte auf der Welt, dass ich mich nicht für einen entscheiden könnte.

Hobbys: Da ich neben der Familie auch noch einen Broterwerbs-Job ausübe, fehlt mir die Zeit für besondere Hobbys. Wenn es zeitlich passt, fahre ich aber gerne auf Mittelaltermärkte, und -festivals. Außerdem liebe ich Kunstausstellung.

Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten?
Die besten Ideen bekomme ich, wenn ich die Wanderschuhe anziehe und einfach drauflos marschiere. In letzter Zeit klappt das auch sehr gut beim Radfahren :)

Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen?
Das ist sehr, sehr unterschiedlich. Die Arbeit zu „CityWolf I“ ist mir leicht von der Hand gegangen, das heißt, das Buch war so etwa in einem dreiviertel Jahr fertig. Fast genau so erging es mir bei „Citywolf II“. An „Tiranorg“, was ja mein Erstling ist, arbeitete ich mit Unterbrechung mehrere Jahre, und auch an der Fortsetzung sitze ich nun schon gut ein Jahr.

In welchem Genre finden wir Dich?
Ganz eindeutig Fantasy: Ich wechsle zwischen High Fantasy („Tiranorg“) und Urban Fantasy („CityWolf“)


Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten?

Oh, das ist leider ein sehr heißes Eisen. Eigentlich war geplant, „Tiranorg II“ spätestens im Dezember diesen Jahres (endlich) zu veröffentlichen, und manche Leser haben mir auch erst neulich wieder geschrieben, dass sie auf die Fortsetzung warten. Aber aus verschiedenen Gründen musste ich es um ein paar Monate verschieben. Das heißt, mein nächstes Buch wird „Tiranorg II, Schwertmagie“ heißen und im Frühsommer 2018 erscheinen.

Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man wo? Kaufen kann?

Es gibt: - „Citywolf I + II“
- „Tiranorg I“
bisher zu kaufen, und zwar nur über Amazon, als eBook oder Taschenbuch und über die kindle Ausleihe, Kindle unlimited.

Wie gemütlich ist Dein Schreibtisch eingerichtet?

Oh je, leider ist mein Schreibtisch ziemlich chaotisch! Überall liegen Zettel, Bilder, Karteikarten, Stifte und Blöcke. Außerdem einige halb leergetrunkene Teetassen, denn wenn ich schreibe, brauche ich immer mindestens eine Kanne guten Tees.

Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo?

Natürlich kann man das und es freut mich immer sehr! Man muss mir dazu nur eine kurze E-Mail (Write@brivulet.com) schicken, in der steht, welches Buch wie signiert werden soll, oder man benutzt das Kontaktformular auf der homepage (www.brivulet.com). Dann packe ich noch ein paar Goodies dazu und schicke es an die angegebene Adresse. Das Ganze kostet 3,- € zuzüglich des in Amazon angegebenen Taschenbuchpreises.

Wolltest Du als Kind schon Autorin werden oder was war damals deine Berufswahl?

Lange Zeit brachte ich außer Tagebucheinträgen kein Wort zu Papier. Ich lernte einen ehrbaren Beruf, den ich heute noch ausübe, und verschlang in meiner Freizeit unzählige Fantasy- und Science-Fiction Romane. Dabei ertappte ich mich ab und zu dabei, wie ich die eine oder andere Geschichte anders gestaltet hätte, mich fragte, warum der Autor diese Figur genau so dargestellt hatte, obwohl ich es gern anders gesehen hätte. Tja und dann las ich, dass Tolstoi (einem meiner Lieblingsautoren) zu einem ratsuchenden jungen Schriftsteller gesagt haben soll: »Schreiben Sie nicht, wenn Sie es nicht müssen«. Sofort fühlte ich mich angesprochen! Denn zu diesem Zeitpunkt pochte eine streitbare, fluchende Schwertmeisterin immer öfter - und immer energischer (wie es halt ihre Art ist) auf das Recht, das Licht der Welt zu erblicken, und ich fing an, ihre Geschichte niederzuschreiben. Dabei stellte ich fest, wie sehr mich das Schreiben erfüllte.

Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen, welche Schauspieler kämen dafür in Frage und wieso? Welches Buch möchtest Du gerne von Dir im Kino sehen?

Das ist aber eine sehr schwierige Frage! Natürlich habe ich zu jedem Hauptcharakter ein bestimmtes Bild vor Augen, aber ich denke, den LeserInnen geht es genauso. Also könnte ich gar keinen bestimmten Schauspieler nennen. Außerdem wäre es ein Traum, wenn wirklich eines meiner Bücher irgendwann verfilmt werden sollte :) prinzipiell stelle ich es mir sehr witzig vor, wenn in unserer Provinzstadt für den „CityWolf“ gedreht werden würde, inklusive Werwölfen und Vampiren und dem Laufen über die Dächer von Passau. Aber eigentlich würde ich mir wünschen, dass „Tiranorg“ verfilmt würde, ein klassischer High Fantasy – meine Schwertmeisterin im Kino, das wäre wirklich super!

Wann und wie kommst Du auf neue Buchideen? Gibt es da eine bestimmte Vorgehensweise/Rituale fliegen die Dir so zu?
Das ist schwierig zu erklären. Die Ideen entstehen im Alltag. Wenn ich ein Buch lese, oder einen Film ansehe, wenn ich spazieren gehe oder eine Ausstellung besuche. Eine flüchtige Idee, die sich behauptet, dann kommen die ersten Charaktere dazu und irgendwann entwickelt das Ganze eine Eigendynamik und die Geschichte ist geboren.

Liest Du selbst Dein Genre oder lieber andere Bücher?

Wie schon oben gesagt, bin ich ein absoluter Fantasy-Bücher Suchti – High und Urban Fantasy. Daneben lese ich gerne auch Science Fiction, wie zuletzt die „Eismond“-Reihe von Brandon Q. Morris. Nicht so mein Ding sind reine Liebesromane oder absolut blutige Thriller.

Was war das letzte Buch, welches Du selbst gelesen hast? Hast Du eine Lieblingsautorin?
Momentan lese ich gerade die „Land der Schatten“- Reihe von Ilona Andrews. Der erste Band hat mir nicht so gut gefallen, mir fehlte einfach der Esprit von Kate-Daniels, aber den zweiten Band kann ich nur wärmstens empfehlen.

Wenn Du auf eine einsame Insel auswandern müsstest, welche drei Dinge würdest Du mitnehmen? Es gibt keinen Strom, aber eine monatliche Lieferung!
(Lach) Also auf jeden Fall würde ich meinen Mann mitnehmen – aber ups, der fällt ja nicht unter „Dinge“ :) Gut, dann, meinen Block, einen Bleistift und die Wanderschuhe. Und ich hoffe, jeden Monat bekomme ich einen neuen Block und neue Stifte :)

Welche Ratschläge kannst Du „jungen“ Autoren mit auf den Weg geben?
Also eigentlich bin ich ja selbst noch »Jungautorin«. Davon abgesehen stammt einer meiner Lieblingszitate von Tolstoi: »Schreiben Sie nicht, wenn Sie nicht müssen.«
Das bedeutet: Wenn kein innerer Drang vorhanden ist, Geschichten zu erfinden und niederzuschreiben, dann sollte man sich einen anderen Beruf suchen. Darüber hinaus ist es meiner Meinung nach wichtig, an sich zu glauben, sich von niemandem davon abbringen zu lassen, das zu tun, was einem wichtig ist. Lebt euren Traum!

Lieber Jenny, vielen Dank für das Interview. Ein großes Dankeschön geht an euch Blogger generell. Ohne euch wäre es gerade für einen Indie Autor wie mich, ohne Verlag im Rücken, sehr schwierig, auf die eigenen Bücher aufmerksam zu machen.

Ein Dank geht aber auch an meine LeserInnen. Die Zuschriften und Bewertungen machen mir jedes Mal wieder Mut, weiter zu schreiben!


Vielen Dank für das tolle Interview!

Dienstag, 27. März 2018

Blogtour Lilyan C. Wood 26.03.-01.04.2018

Blogtour Lilyan C. Wood - Die Nacht gehört mir 26.03. - 01.04.2018





☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆


Bild von Dark Diamonds

Autor: Lilyan C. Wood

Titel: Die Nacht gehört mit

Verlag: Dark Diamonds

Erschienen am 22.02.2018

Preis: 3,99 Euro

Seitenzahl: 444

Kaufen könnt ihr das Buch auch bei: Amazon, Thalia, Weltbild






☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

Klappentext

**Draculas Vermächtnis…** 
Seit ihre Eltern bei einem Vampirangriff ums Leben kamen, sehnt sich Abony Van Helsing, die letzte Nachfahrin des berühmtesten Vampirjägers auf Erden, nach Rache. Sobald die Sonne untergeht, streift sie durch die Straßen Warwicks, um finstere Wesen zur Strecke zu bringen und den Mörder ihrer Eltern zu finden. Bis sie eines Nachts durch einen unvorhergesehenen Fehler direkt in einen maskierten Vampir hineinläuft und nur knapp mit dem Leben davonkommt. Zurück bleibt nicht nur das Gefühl seiner starken Arme, sondern auch eine allererste Spur. Diese führt Abony zum berüchtigten Warwick Castle – einem Schloss, in dem einst eine mächtige Adelsfamilie gelebt hat. Oder es immer noch tut… 

Nach der erfolgreichen Reihe »Devil's Daughter« wartet Fantasyautorin Lilyan C. Wood nun mit einer großartigen Vampir-Romance auf, die uns mitten ins 19. Jahrhundert und damit in die Welt Draculas hineinführt. 

»Die Nacht gehört mir« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband. 

//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

Die liebe Lilyan hat mir ein paar Fragen gestellt und die ich mit Freude beantwortet habe, ihr könnt sie nun nachfolgend lesen: 

*🌙 Lilyans Fragen
⭐ Jennys Antworten

🌙 Beschreibe in einem Satz, wie dir „Die Nacht gehört mir“ gefallen hat.

⭐ Ich fand „Die Nacht gehört mir“ sehr spannend geschrieben und konnte einfach nicht aufhören zu lesen, weil es von Wort zu Wort besser wurde.

🌙 Was hat dir an der Vampir-Romance nicht gefallen?

⭐ Puh, da muss ich jetzt ehrlich gesagt echt lange überlegen.. Es war zu kurz (444 Seiten). Hätte ruhig noch ein paar Seiten mehr haben können zum Beispiel „x Jahre später“. Aber ich glaube das ist normal bei einem guten Buch.

🌙 Was würdest du anders machen, wenn du die Autorin wärst?

⭐ Ha, zum Glück bin ich nicht Autorin. Meine Wortkotze würde niemand lesen wollen. ;) Um auf das Buch aufmerksam zu machen, hätte ich glaube ich mehr Werbung gemacht, sei es durch Beiträge bei Gruppen, ein Gewinnspiel, oder einen Test „Bist du ein Vampir, ein Vampirjäger oder ein normaler Mensch“.

🌙 Was hältst du von Vampiren? Magst du sie lieber brutal und ursprünglich oder eher menschlich und mitfühlend?

⭐ Es kommt glaube ich aufs Buch drauf an. Wobei ich persönlich lieber die menschlichen und mitfühlenden mag. Ich bin Fan von Vampiren seit Edward Cullen. Ja, ich oute mich. Ich mag lieber Edward als Jacob und ich finde die Bücher besser als die Filme. Wobei ich das in der Sonne glitzern total billig finde. Ich glaube die „brutalsten“ Vampire die ich gelesen habe waren die gegen die Lucan Throne in der Midnight Breed Reihe von Lara Adrian gekämpft hat. Stehe halt mehr drauf, wenn der Vampir der gute ist. ;)

🌙 Für wen würdest du dich weshalb entscheiden: Hannes oder Dorian?

⭐ Dorian, ich mag dieses geheimnisvolle und finde dunkelhaarige deutlich anziehender als blonde. Und er könnte mich unsterblich machen.. Dann kann ich viiiiieeeelee tolle Bücher lesen und endlich meine WUB (Wohnung ungelesener Bücher) abarbeiten kann. :D

🌙 Wenn du für einen Tag ins Warwick des 19. Jahrhunderts reisen könntest, was würdest du dort unternehmen?

⭐ Mich in Dorians Arme werfen und mich von ihm unsterblich machen lassen ;) Ich würde mir schon gerne mal alles genau ansehen, das Haus in dem Abony wohnt, die Straßen, den Markt und auch das berüchtigte Warwick Castle.

🌙 Welchem mystischen Wesen würdest du gerne einmal begegnen?

⭐ Vampiren, Dunkel und Lichtelfen, Drachen und Gestaltenwandler

🌙 Mitten in der Nacht steht ein Vampir an deinem Bett. Wie reagierst du?

⭐Wahrscheinlich würde ich als erstes wie erstarrt da liegen und dann wie am Spieß brüllen, weil ich mich so erschrocken habe. Hoffentlich tötet er mich nicht.

🌙 Für welche Leser könnte „Die Nacht gehört mir“ interessant sein?

⭐Ich persönlich denke, jeder der gerne etwas über Vampire liest und auch keine Probleme hat, dass das Buch im 18. Jahrhundert spielt, wird seinen Spaß an dem Buch haben. Also ab 12/14 Jahren bis 99 Jahren. Fantasy geht immer, vor allem wenn man der Realität mal ein paar Stunden entfliehen möchte.

☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

Ich möchte mich hier bei Lilyan C. Wood für die Fragen beantworten und wünsche euch noch eine schöne restliche Woche morgen geht es weiter bei Michaela von Hunter of the mystic Raven

Wenn ihr kommentiert, habt ihr unter allen Kommentaren die Chance  als 1. Preis ein eBook von "Die Nacht gehört mir" und als 2. Preis ein Goodie-Bag zu gewinnen. Pro Kommentar (es zählt ein Kommentar pro Tag) gibt es ein Los. Ich wünsche viel Glück!

Hier findet ihr auch noch meine Rezension zum Buch. 

Eure, Jenny 

Montag, 26. März 2018

Jules Melony - Was bleibt, sind Schatten (S)



Rezension von Susann zu Was bleibt, sind Schatten von Jules Melony

Erscheinungstermin: 01. März 2018
Seiteanzahl: 350
Erschienen im Amrûn Verlag

Der Klappentext:

Skyes Mission ist deutlich: Sie soll den Dealer Nate beschatten, überführen und das Lob vom Chef dafür kassieren.
Es hätte so einfach sein können, wenn sie nicht einen entscheidenden Fehler begangen hätte.
Statt sich endlich als Polizistin zu beweisen, muss Skye sich von Nate retten lassen und befindet sich nun auf der Flucht vor der Drogenmafia.
In seinem Versteck liegen jedoch viele Geheimnisse in der Dunkelheit begraben, die die beiden an ihre Grenzen treiben.
Allerdings lernt Skye, dass dort, wo Schatten sind, auch immer etwas Licht ist …


Am Anfang wusste ich nicht so richtig, was ich mit dem Buch anfangen sollte. Es hat mir irgendwie zu lange gedauert, obwohl es nur 71 Seiten sind, bis das Geschehen richtig in Gang kommt. Ab dann hatte Jules mich. Ich habe gelesen und gelesen und gelesen und bin letztendlich mit dem Buch in der Hand eingeschlafen, weil ich einfach nicht aufhören wollte bzw. konnte. 

Skye ist ein total lieber Mensch und ich mochte sie sofort. Ihr ständiges Geplapper und die Neugierde haben mich an mich selbst erinnert. Ich hätte Nate wohl genauso Löcher in den Bauch gefragt wie sie. 
Nate war eigentlich die ganze Zeit über mein Held. Ja, zwischendurch ist er echt super doof, aber dann ist er wieder so „ach <3“. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass sich meine Vermutungen ihn bezüglich am Ende bewahrheitet haben. Welche Vermutungen ich hatte, bleiben aber geheim. ;) 

Ich kann euch nur raten: Lest es! Wirklich. Es ist so schön. Jules hat in dem Buch die perfekte Balance zwischen romantischem und realem Leben geschaffen.
 

 Zum Cover muss ich glaube nicht viel sagen. Ich finde es super schön. Zumal man Skye und Nate darauf sieht.


Mein Fazit:
Auch wenn der Anfang etwas zäh für mich war, habe ich das Buch mit einem Lächeln auf den Lippen und einem Gefühl, etwas Tolles verloren zu haben, weil es nun zu Ende ist, beendet. Deshalb gebe ich, absolut verdient, 5 von 5 Sternen.


Kaufen könnt ihr es bei

Amazon:

Thalia:
https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/was_bleibt_sind_schatten/jules_melony/EAN9783958693005/ID90656303.html

als ebook für 3,99 € oder
als Taschenbuch für 12,90 €.

Sonntag, 25. März 2018

Petra Hammesfahr - Als Luca verschwand

4,5 von 5 🌟 gelungener Spannungsroman bis zum Schluss Nervenkitzel!

Inhalt
Die junge Mel ist im Drogeriemarkt mit der Auswahl eines Lippenstiftes beschäftigt, als ihr kleiner Sohn Luca verschwindet. Hat ihn die merkwürdige Frau vor dem Schaufenster, die Lucas Bruder einen Lolli schenkte, aus dem Kinderwagen genommen? Warum ließ Mel ihr Baby an einem eisigen Januartag im Wagen draußen vor dem Laden stehen? Oder hatte sie Luca gar nicht dabei? Ein heikler Fall für Kommissar Klinkhammer, denn er kennt die Familie gut und weiß, dass es in Mels Ehe nicht zum Besten steht. Aber gibt es einen Zusammenhang zwischen Lucas Verschwinden und den Problemen der Eltern? Eine Familientragödie nimmt ihren Lauf. Und mit jeder Stunde, die vergeht, wird es unwahrscheinlicher, dass Luca überlebt.

Meinung
Als ich das Buch und die Autorin sah, machte etwas Klick, da war mal was,  also alles durchforstet, und siehe da, war es wieder. Ein Hörbuch zu "Der Frauenjäger" von der Autorin.  Das fand ich gar nicht mal schlecht. Sogar ziemlich düster mit einigen Schicksalen hinter den Fassaden.  Aber nun hatte ich also mein erstes Buch von Petra. Und der Klappentext hat mich echt gereizt. Wobei ich immer wieder sagen muss; ich liebe es blutig und bildhaft. Aber wenn Kinder in irgendeiner Form zu Schaden kommen ist das echt eine ganz dünnes Verbanque-Spiel zwischen kann ich nicht lesen und klasse gemacht.

Der Schreibstil,  um darauf gleich mal einzugehen hat einen gleich mitten ins Geschehen geworfen. Ohne langes Vorgeplänkel- zack- im Geschehen.  Das hat mir schon mal gut gefallen.

Mels Säugling Luca verschwindet aus seinem Kinderwagen.  Am Anfang dachte ich nur, welche Frau lässt ihr Baby alleine vor einem Drogeriemarkt stehen um einzukaufen, das geht absolut nicht in meinen Kopf.

Die andere Hauptprotagonistin ist Anni Erzig, in Der versendet Rückblenden lernennen wir sie nach und mach besser kennen. Gleiches gilt für den ermittelnden Beamten vom KK11. Klinkhammer.

Im Fokus für mich war die Lebensgeschichte von Anni, welche sehr bewegend und oft auch traurig, es ergab alles nach und nach ein Bild, was detailliert beschrieben wurde, und mich immer mehr in seinen Bann zog. Wahrscheinlich hätte ich das Buch gar nicht mehr weggelegt, aber hier kommt der einzige Kritikpunkt das Werk, war auf Dauer einfach zu schwer.

 Auch wenn man immer mehr den Eindruck es kann eigentlich nur Anni die Täterin sein, es war aber niemals langweilig,  sondern es gab eine permanente Spannung vorhanden,  die in mir was leise ständig zum Klingen brachten, etwas was ich aber nicht lokalisieren konnte.

Zwischendurch kamen dann auch die Eltern von Baby Luca ins Spiel und wurden durchleuchtet.

Auch einige weitere Figuren tauchen auf, und ohne zu viel zu verraten, ALLE sind wichtig zur Aufklärung, wer das Kleinkind  nun entführt hat und warum.

Ich muss auch sagen, für einen "Roman" , war viel zu viel Spannung und Nervenkitzel drin. Ich  bin zwischendurch immer mal wieder auf der falschen Fährte, das hat mir außerordentlich gut gefallen.

Das Cover passt seht gut zur Geschichte.  Man sieht im Hintergrund einige Häuser einer Kleinstadt, im Vordergrund liegt auf einem trockenen Untergrund ein blauer Schuh an der Sohle ein Blutfleck. Der Name der Autorin ist in Blutrot, mit schwarzen Spreckeln an der äußeren Buchstaben.

Erst zum Ende hin spitzt sich das ganze dramatisch zu, bevor die grandiose Lösung enthüllt wird.

KlareLeseempfehlung! Richtig gut!

Fakten
499 Seiten
HC 20,00 €
Ebook 15,99 €

Erschienen im DIANA Media Verlags & Agentur GmbH

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/345329209X/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1521551035&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=als+luca+verschwand

Ich möchte mich bei der RandomHouse für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Liza Grimm - Die Götter von Asgard

4 von 5 🌟 eine sehr gelungene Geschichte,  mein Problem war, ich konnte nicht in die Geschichte eintauchen. Und an manchen Stellen fehlte mir doch etwas mehr "Länge"
4 von 5 🌟 auch für das Cover. Beschreibung folgt

Inhalt
Liza Grimms mitreißende Urban Fantasy-Saga für alle Fans von Marvels »Thor« oder den »Avengers«
Was sagt man zu jemandem, der behauptet, einen vor dem Zorn der Götter schützen zu wollen? Natürlich glaubt die Studentin Ray kein Wort von dem Gerede der mysteriösen Kára über eine Prophezeiung und das mögliche Ende Asgards. Stattdessen ergreift sie die Flucht. Und läuft dabei Tyr in die Arme, der sie auf Anhieb fasziniert. Ray ahnt nicht, dass Tyr als Odins Gesandter um jeden Preis verhindern soll, dass die Prophezeiung eintrifft. Als sich auch noch Loki, Gott der Listen und Heimtücke, in die Geschehnisse einmischt, muss Ray auf einer abenteuerliche Reise ins Reich der Götter und Riesen herausfinden, ob sie wirklich eine Heldin sein kann.

Meinung
Ich habe das Buch und die Autorin durch Zufall entdeckt, als ich ein Interview von ihr auf der Leipziger Buchmesse beim Knaur Verlag gesehen habe, und war von ihr,  als auch von dem Buch gleich sehr angetan! Auch die Geschichte der Autorin, wie sie ihren Namen gefunden hat, hat mir echt gut gefallen.

Seit es ja die ganzen Comic -Adaptionen gibt von Percy Jackson über Thor bis zu den Avangers war hier für jeden was dabei.

Ich hatte halt zu Beginn überhaupt keine Bindung zu Ray, was ich schade fand, denn sie spielt wenn auch unfreiwillig eine wichtige Rolle. Aber auch wenn es verschiedene Umstände dazu führten das sie von jetzt auf gleich in eine ihr unbekannte Stadt zog ohne jemanden zu kennen, fand ich dies sehr unwahrscheinlich. Aber es gehörte einfach zur Story dazu.

Im Nachhinein fand ich das es echt eine gute, unterhaltsame Geschichte war, die gerne etwas länger hätte sein können.

Eine Frage habe ich mir die ganze Zeit gestellt, ich weiß gar nicht, ob das überhaupt aufgefallen ist, aber wegen dem Akzent auf dem a bei Kára wie wird der Name wohl ausgesprochen. Ich denke mal Jennifer hat sich was dabei gedacht.

Das Cover hat mir gut gefallen, in der Mitte befindet sich ein schönes Schwert. Auf dem Rest des Bildes verteilt Äste mit wahrscheinlich Knospen alles verschneit erscheinen winterlich es ist in weiss und an den Ecken hellblau. Das Titel sticht zum einen wegen der dunkel, blaugrauen Farbe heraus und ist zudem erhaben. Es liegt gut in der Hand. Die Kapitel haben eine angenehme Länge.

Auch mit Ray konnte ich mich dann doch noch anfreunden, als sie in die Götterwelt eintrat.
In diesem Moment kam auch etwas Spannung auf und wurde auch ausführlicher, da hätte ich mir mehr gewünscht, denn das war richtig gut. Und ich bin ja ein von dunklen Gestalten mehr angezogen, auch hier war es etwas kurz geraten.

Sehr gut gelungen fand ich dann aber die Reise durch den Weltenbaum, in sich schlüssig und durchdacht und an den richtigen Stellen sehr detailliert.  Ein totales Highlight.

Ich schätze mal der "Länge" ist auch geschuldet, das die Aussöhnung in Asgard auf wackeligen Beinen stand und auch nicht wirklich schlüssig fand; jedenfalls in meinen Augen, bisschen mehr Text hätte hier Wunder bewirkt.

Das Ende hat mich dann verwirrt zurück gelassen, es kam so plötzlich und es war kein endgültiger Schluss,  sondern, als ob noch der ein- oder andere Teil folgt, den ich auch lesen will, weil da vielleicht noch einige Details verarbeitet werden.

Im Großen und Ganzen sind die Protagonisten gut beschrieben bis auf die bereits erwähnten Schwächen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und dynamisch, man konnte es wirklich gut voran kommen. Ich fand den Stil sehr gut, und würde gerne mehr von ihr lesen. Da man auch ihre Leidenschaft zu diesem Thema klar erkennbar ist.

Echte Leseempfehlung!

Fakten
304 Seiten
TB 12,99 €
Kindle 10,99 €

Erschienen im Knaur VerlagVerlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3426522527/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1521916543&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=die+Götter+von+Asgard

Ich möchte mich bei dem Verlag für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Releaseaktion Emily Bähr - Wasteland 19.03 - 04.04.18

Releaseaktion „Wasteland“ von Emily Bähr 



Bild von Emily Bähr


Bild von Impress/Carlsen

Titel: Wasteland: Tag des Neubeginns Band 1



Autorin: Emily Bähr 

Verlag: Impress 

eBook Preis: 3,99 

Seitenzahl: 388 

Erscheint am 05.04.2018

Kaufen könnt ihr das eBook unter anderem bei Amazon, Thalia und Weltbild

Band 1 von 3 






Hallo zusammen und Willkommen in Graveyard. Ich heiße Jenny und werde heute mit euch die Stadt erkunden. Graveyard ist in einer Art Ring angelegt. Circa ein Drittel der Außenseite, an der wir uns gerade befinden, besteht aus einer langen Kurve an Containern. Wer hier wohnt, kann schnell von Infizierten angegriffen werden, daher wohnen hier meistens nur die wildesten und wahnsinnigsten Gestalten. Sie haben aber Waffen um sich zu verteidigen. Für uns ist es heute ungefährlich, ein paar Freunde passen auf, dass uns kein „Infizierter“ zu nah kommt. Graveyard ist eine Art Anlaufstelle für alle, die keinen festen Wohnsitz haben oder viel im Ödland unterwegs sind. Sie nennen sich Ragtags und sind gefährlich, da sie bis unter die Zähne bewaffnet sind, lasst also besser unerwähnt, dass ihr Städter seid. Fun Fact Graveyard heißt übrigens so, weil es vom weiten so aussieht als wäre es ein Friedhof. 
Bild von Pixabay.com

Der Wohnblock in dem wir uns gerade befinden besteht aus „Wohnungen“, die aus diversen, alten Containern gestapelt wurden. Wie ihr seht, sind die Container von ihren Bewohnern in verschiedenen Farben lackiert und es wurden provisorische Treppen angebracht. Wir werden jetzt uns eine der Wohnungen angucken und zwar von Z. Z habt ihr ja schon im Interview mit Marie von Buchtanz kennengelernt. 

Der Container in dem Z wohnt hat eine Länge von ca. 12 Meter und ist etwas über 2 Meter breit. Die Wände bestehen aus Metall, es sind keinerlei Fenster vorhanden, nur ein Gitter durch das ein paar Lichtstrahlen fallen. Wer sich hier umsehen will, wird unter anderem einen Waffenschrank, eine Hängematte, Kisten mit allerlei Zeug und einem Feldbett vorfinden. Für mehr Informationen, lohnt sich ein Blick ins Buch. Wir sollten nicht zu lange hier verweilen, Z mag es nämlich gar nicht, wenn ich Besucher durch sein bescheidenes Heim führe. 

Wenn man vor Z's Container steht, steht man auf einer kleinen Metallveranda und wir sehen nichts als eine flache Ebene des Ödlandes. Wenn es Abends dunkel wird und die Sonne langsam untergeht, wird die verbrannte Erde orange und man kann Meilen weit sehen, ohne das irgendetwas euren Blick streift. Kein Autowrack, kein Busch, nur Ödland. 

Bild von Pixabay.com
Durch eine kleine Gasse kommen wir vom äußeren Ring in den Inneren, hier kommen uns auch schon ein paar Bewohner entgegen, nachdem wir durch eine weitere Gasse gehen kommen wir zum Herz der Siedlung. Bitte passt auf, dass wir uns nicht aus den Augen verlieren, hier sind nämlich ziemlich viele Menschen unterwegs. Über uns zwischen den Containern haben die Bewohner Lichterketten aufgehangen um ein Licht zu haben, während sie ihre Sachen aus einer Vielzahl von Fahrzeugen anbieten und verkaufen. Hier in Graveyard erwacht das Leben erst abends, wenn in anderen Städten langsam die Lichter ausgehen und die Straßen leer werden, und die Menschen strömen in rauen Mengen zum Stadtkern. Wenn irgendetwas passiert ist, erfährt man es hier als erstes, der Buschfunk funktioniert super auch, wenn es dann überfüllter ist als sonst und man nur noch im Schneckentempo voran kommt. Ihr solltet hier übrigens lieber nichts kaufen, außer ihr seid hart im verhandeln. Der ein oder andere zieht die Leute gerne über den Tisch mit überteuerten Preisen. 

Bild von Pixabay.com
Am Ende der Wohnblöcke ist bloß eine offene breite Schneise, die sich durch alle drei Ringe durchzieht. Graveyard ist kein sicherer Ort, wenn man keine Waffen bei sich trägt. Jeder der hier herum läuft trägt mindestens eine Waffe mit sich, meist sind es aber mehrere. Die Container begrenzen die Stadt an einem Abschnitt, auf der anderen Seite wird ein Großteil von einem Zug eingeschlossen, dessen lange Ketten an Waggons sich wie Schlange um das Zentrum windet. Die alten Passagierwagen wurden zu einem Hotel umfunktioniert. Man kann dort Duschen, Essen oder Kontakte knüpfen. Wie der Zug und die Container hier hin gekommen sind, kann ich nur vermuten. Wahrscheinlich ging hier einmal eine lange Zugstrecke, von Küste zu Küste, entlang und der Zug ist entgleist.

Bild von Pixabay.com

Die Zimmer im „Hotel“ sind einfach eingerichtet Hochbetten, Einzel- und Doppelbetten, je nachdem was man braucht bzw. bezahlen kann. Bei dem Wagon mit den milchigen Fenstern und dem Tank auf dem Dach, handelt es sich um die Dusche. 








So das war Graveyard. Ich hoffe, euch hat der Ausflug gefallen und ihr kommt morgen wieder, da gibt es nämlich ein sehr interessantes Interview mit einem der Protagonisten und Patrizia von Lesen im Mondregen. Ansonsten könnt ihr euch hier gerne noch aufhalten, Tauschgeschäfte machen und euch mit den Bewohnern unterhalten.

#WastelandReihe #EmilyBähr #ReleaseAktion #Impress #Carlsen #Graveyard #Blogger #Wasteland #lesen #reading #book #buch #ebook